Angebote zu "Munchen" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

München-Blu-Ray
9,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Welt hielt den Atem an, als am 5. September 1972 acht Palastinenser der Terrorgruppe "Schwarzer September" das israelische Mannschaftsquartier bei den Sommerspielen in Munchen uberfielen.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Ketamin
79,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit der EinfUhrung des Phencyclidinderivates Ketamin nach dem ersten Mainzer Ketamin-Symposion im Jahre 1968 sind so viele experimentelle Untersuchungen durchgefUhrt und klinische Erfahrungen gewonnen wor den, daB die Veranstaltung eines zweiten Ketamin-Symposions gerechtfer tigt war. 1m April 1972 trafen sich wieder zahlreiche Wissenschaftler aus vielen europaischen und auBereuropaischen Landern in Mainz, um ihre Ergeb nisse vorzutragen und miteinander zu diskutieren. Das Symposion brachte eine soIehe Fulle von 1nformationen und auch einige neue Erkenntnisse uber Ketamin, daB eine vollstandige, teilweise sogar erweiterte Wiedergabe des Symposions notwendig war. Der nunmehr vorliegende Ketamin-Band verdankt seine Entstehung der fleiBigen Mitarbeit alIer aktiven Teilnehmer an dem Symposion, nicht zu letzt aber der Firma Parke, Davis & Co. in Munchen. Sie hat die finanziel len Voraussetzungen fUr das Symposion selbst, aber auch fUr den Druck des vorliegenden Buches geschaffen. Besonders bewahrt hat sich auch diesmal wieder der Springer-Verlag, der die verlags- und drucktechnische Arbeit und Organisation in erfreulicher Zusammenarbeit mit Autoren und Herausgebern durchfuhrte. Allen an dem Symposion und an diesem Buch Beteiligten sei an dieser Stelle sehr herzlich gedankt. Bremen, Genf und Mainz, im Januar 1973 M. GEMPERLE D. LANGREHR H. KREUSCHER Inhaltsverzeichnis I. Das Verhalten des Herz-Kreislauf-Systems unter Ketamin Biochemische Befunde am Myokard zum Wirkungsmechanismus von Ketamin (J. W. GETHMANN, CH. FUCHS, D. KNOLL, P. G.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Heinrich Heesch
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

1 Die Zeit bis zum Abitur (bis 1925) 11 2 Studium in Munchen (1925-1928) 27 3 Promotion in Zurich (1928-1930) 47 4 Die ersten Jahre als Assistent in Gattingen (1930-1933) 69 5 Ais Assistent unter der Nazi-Herrschaft (1933-1935) 97 6 Die Lasung des reguHiren Parkettierungsproblems (1932-1935) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119 7 Ais Privatgelehrter in Kiel - Vor-, Kriegs- und Na- kriegszeit (1935 -1948) . . . . . . . . . . 131 8 Beginn der Vierfarbenforschung (1947-1955) . 149 9 Ein neuer Anfang in Hannover (1955-1964) . 165 10 Erstmals Computer in der Vierfarbenforschung (1964-1967) . . . . . . . . . . . . . . 173 11 Ais Gastprofessor in den USA (1967 -1969) 183 12 'The First Step' (1970) . . . . . . 197 13 Wieder in den USA (1971). . . . . . . 206 14 Erste Ablehnungen durch die DFG - Konkurrenz aus den USA? (1972-1973) . 214 15 Der Wettlaufum die Lasung (1973-1976) 233 16 Die Lasung des Vierfarbenproblems? (1976-1977) 251 17 Die letzten Bemuhungen urn eine DFG-Unterstutzung (1978-1981) . . . . . . . . . . . . . . . 274 18 Nach HEEscHs 75. Geburtstag (1981 bis heute) 287 Chronologie . . . 300 Quellen . . . . . 302 Schriftenverzeichnis 310 Namenverzeichnis 313 Bildnachweis. . . . 320 Vorwort "HEINRICH HEESCH" - Die Geschichte eines auBerst sensiblen, musi kalisch hochbegabten und umfassend gebildeten, schapferisch unge mein produktiven Mathematikers, die in ihrer Gesamtheit zwar nicht typisch ist, in Einzelheiten aber Merkmale aufweist, wie sie im Leben eines Wissenschaftlers oft charakteristisch sind: Bedeutende Erfolge wechseln mit Enttauschungen, wissenschaftliche Anerken nungen bleiben lange Zeit aus, Neid und Intrigen behindem zeit weise den wissenschaftlichen Fortschritt, das angestrebte Endziel jahrzehntelangen Forschens wird kurz vor seinem Erreichen durch die "Konkurrenz" zunichte gemacht.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Konflikt-Management
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit Hilfe der Erforschung der Produktaporien sind wir heute in der Lage, viele Konflikte in Organisationen zu verstehen und ihre Handhabung zu gewahrleisten. Friiher nannte man solche Aufga ben "die Quadratur des Kreises". Wie bringt man einem Kunden gute Rendite und macht dabei noch Geschafte usw.? Wie verkauft man einem Menschen Sicherheit (Versicherung) und beriicksichtigt doch das Risiko? Wie erfiillt man als Arzt die Rolle, die ein Patient sich wiinscht, und bleibt doch bei seiner eigenen Rolle? Das Ausbalancieren der Widerspriiche (sofern man sie kennt) ist wohl die Regel, die man hier als Konfliktmanager mit auf den Weg geben kann. Ich wiinsche Ihnen viele schone Konflikte! 321 Zusammenfassung Lite ratu rve rzei c h nis ADLER, A.: Menschenkenntnis, 1927, Frankfurt: Fischer Tb. 1966. BALINT, M.: Angstlust und Regression, 1959, Reinbek: Rowohlt 1972. BAUR, G. UND A.: Konflikt-Management, Bern: Haupt 1977. BECK, u.: Risikogesellschaft, Frankfurt: Suhrkamp 1986. BECKER, W.: Idealistische und materialistische Dialektik, Stuttgart 1972. BENJAMIN, R. W.: "Images of Conflict Resolutions and Social Control", Journal of Conflict Resolution 19, S. 123-137. BERLYNE, D. E.: Konflikt, Erregung, Neugier, Stuttgart: Klett 1974. BERNE, E.: Spiele der Erwachsenen, Psychologie der menschlichen Bezie hungen, Reinbek: Rowohlt 1967. - Spielarten und Spielregeln in der Liebe, 1970, Reinbek: Rowohlt 1974. - Was sagen Sie, nachdem Sie "Guten Tag" gesagt haben?, 1972, Munchen: Kindler 1975. BOUWING, K. E.: Conflict and Defense, A General Theory. New York 1962. BRAUTIGAM, W.: Reaktionen - Neurosen - Abnorme Personlichkeiten, Stuttgart: Thieme 1978.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot