Angebote zu "Arte" (26 Treffer)

Kategorien

Shops

Fontana Arte Scintilla AT1P150 Wandleuchte
Angebot
184,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Qualität made in Italy. Direkte und/oder indirekte Lichtverteilung. Funktionale Wandlampe mit Schirm aus Borosilikatglas. Optional mit Metallreflektor für eine indirekte Lichtausstrahlung Fontana Arte Scintilla AT1P150 Wandleuchte: Dekorativer Funktionalismus, elegant umgesetzt Die Scintilla Wandleuchte, ein Produktklassiker aus dem Jahre 1972, besticht durch ihr funktionales Design und die metallischen Oberflächen. Geradlinig und minimalistisch erscheint das feingliedrige Gerüst der Leuchte – ein schimmerndes Zeugnis moderner Gestaltung. Die abgerundete Lampenfassung zeigt sich hierbei an zwei vorkragenden Armen befestigt, die ebenso wie die schlanke Wandbefestigung aus Stahl gefertigt sind. Sicherheitsblenden aus transparentem und sandgestrahltem Borosilikatglas schützen das Leuchtmittel. Das Licht erstrahlt nach oben und unten diffus gestreut. Soll die Lichtausstrahlung ausschließlich nach oben hin erfolgen, kann die Fontana Arte Scintilla AT1P150 Wandleuchte mit einem Metallreflektor versehen werden. Entworfen wurde die Wandleuchte von den italienischen Designern Livio und Piero Castiglioni. Zwei unterschiedliche Oberflächenfinishs machen es möglich, die für die eigene Einrichung passende Ausführung zu finden. Zur Auswahl stehen glanzvolles Chrom oder satiniertes Nickel. Beides unterstreicht die funktionale Linie der Fontana Arte Scintilla Wandleuchte perfekt.

Anbieter: Leuchtenland
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Leonardo Hasen & Co. Speedy Hase sitzend bunt 1...
9,00 € *
zzgl. 3,90 € Versand

Seit 1972 bringt die Marke LEONARDO italienisches Lebensgefühl nach Hause. LEONARDO ist das Glas für alle Gelegenheiten und spricht die Sinne an. Durch permanente Innovationen und einen zeitlosen Look sind sie treue Begleiter, die den Alltag und jeden Lebensbereich verschönern, Lösungen bieten und ein modernes italienisches Lebensgefühl entstehen lassen. Jedes Produkt hat eine eigene Seele, verkörpert unsere Philosophie und trägt diese nach außen. Ist Ostern nicht eine tolle Zeit? Die Landschaft blüht, die Sonne scheint und man verbringt gerne viel Zeit in der Natur. Leonardo hat zur Osterzeit wieder tolle neue Dekoartikel auf den Markt gebracht. Die Fastenzeit ist um, somit ist schlemmen angesagt. Hierfür eignet sich die beispielsweise die Hasenschale Nido von Leonardo in der sich super ein paar Leckereien aufbewahren lassen. Von schönen Glaschalen, bis hin zu Tischlichtern, bietet Leonardo mit der neuen Frühjahrskollektion alles was das Dekoherz begehrt. Do-it-yourself liegt voll im Trend. Dieser sitzende Hase aus der Sonderedition ARTE nimmt das Thema auf und überzeugt mit seinem handgemalten farbigen Muster auf ganzer Linie. Toller Unikatcharakter. Porzellan limitierte Auflage 17,4 x 19 x 10,3 cm

Anbieter: Tischideen & Ambi...
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Fontana Arte Scintilla Stehleuchte
Top-Produkt
608,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Qualität made in Italy. Moderne Stehlampe aus veredeltem Metall. Mit Aluminiumreflektor für einen indirekten Lichtausfall. Inkl. Dimmer zur Anpassung der Lichtintensität Fontana Arte Scintilla Stehleuchte: italienischer Designklassiker mit zeitgenössischer Linie Geradlinig und minimalistisch erscheint das zarte Gerüst der Scintilla Stehleuchte – ein Designklassiker aus dem Jahre 1983 und schimmerndes Zeugnis moderner Gestaltung. Die Leuchte wurde in Ergänzung der erfolgreichen Leuchtenfamilie Scintilla konzipiert, die die italienischen Designer Livio und Piero Castiglioni bereits 1972 erfanden. Ihren besonderen Reiz entfaltet die Fontana Arte Scintilla Stehleuchte aufgrund ihrer metallenen Struktur: der quadratischen Basis und des schlanken Stiels aus verchromtem oder vernickeltem Metall. Die Lampenfassung besteht aus Chromstahl, der Metallreflektor aus eloxiertem Aluminium. Letzterer ist dem Leuchtenschirm vorgesetzt und gewährleistet eine nach oben hin ausgerichtete Lichtausstrahlung. Über einen Dimmer lässt sich die Lichtstärke der Fontana Arte Scintilla Stehleuchte nach Belieben regulieren.

Anbieter: Leuchtenland
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Uovo LED Tischleuchte / Glas - H 37 cm - Fontan...
456,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Fontana Arte Tischleuchte Glas Weiß satiniert. Masse: Ø 32 cm x H 37 cm - Kabel: L 200 cm.Ein schlichter, geradezu puristischer Look zeichnet diese eiförmige Tischlampe aus. Die aus mundgeblasenem Glas gefertigte neue Version von „Uovo“ ist mit einem LED-Leuchtmittel ausgestattet. Sie strahlt ein warmes, einhüllendes Licht aus, das das schlichte, zeitlose Design besonders gut zur Geltung kommen lässt. „Uovo“ ist eine wahre Leuchtskulptur und prägt Ihre Räume mit ihrer faszinierenden, modernen Präsenz. Dank des Sockels aus lackiertem Metall steht „Uovo“ stabil und kann auch einfach direkt auf den Boden gestellt werden. „Uovo“ ist in drei verschiedenen Größen erhältlich und passt sich so allen Einsatzorten an. Und zu mehreren kombiniert bringt sie einen ganz besonderen Flair in Ihre Einrichtung. nur für den Inneneinsatz - Neuauflage des Originals von 1972 - inkl. LED-Lampe (fest verbaut, nicht austauschbar): 6,5 W, 2700 K, Farbwiedergabeindex Ra > 80, 680 lm - IP 20, Klasse 3 - warmes, diffuses Licht. Lieferung gratis.

Anbieter: Made In Design
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Fontana Arte Scintilla AT1P150 Wandleuchte
Top-Produkt
208,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Qualität made in Italy. Direkte und/oder indirekte Lichtverteilung. Funktionale Wandlampe mit Schirm aus Borosilikatglas. Optional mit Metallreflektor für eine indirekte Lichtausstrahlung Fontana Arte Scintilla AT1P150 Wandleuchte: Dekorativer Funktionalismus, elegant umgesetzt Die Scintilla Wandleuchte, ein Produktklassiker aus dem Jahre 1972, besticht durch ihr funktionales Design und die metallischen Oberflächen. Geradlinig und minimalistisch erscheint das feingliedrige Gerüst der Leuchte – ein schimmerndes Zeugnis moderner Gestaltung. Die abgerundete Lampenfassung zeigt sich hierbei an zwei vorkragenden Armen befestigt, die ebenso wie die schlanke Wandbefestigung aus Stahl gefertigt sind. Sicherheitsblenden aus transparentem und sandgestrahltem Borosilikatglas schützen das Leuchtmittel. Das Licht erstrahlt nach oben und unten diffus gestreut. Soll die Lichtausstrahlung ausschließlich nach oben hin erfolgen, kann die Fontana Arte Scintilla AT1P150 Wandleuchte mit einem Metallreflektor versehen werden. Entworfen wurde die Wandleuchte von den italienischen Designern Livio und Piero Castiglioni. Zwei unterschiedliche Oberflächenfinishs machen es möglich, die für die eigene Einrichung passende Ausführung zu finden. Zur Auswahl stehen glanzvolles Chrom oder satiniertes Nickel. Beides unterstreicht die funktionale Linie der Fontana Arte Scintilla Wandleuchte perfekt.

Anbieter: Leuchtenland
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Uovo LED Tischleuchte / Glas - H 62 cm - Fontan...
828,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Fontana Arte Tischleuchte Glas Weiß satiniert. Masse: Ø 43 cm x H 62 cm - Kabel: L 200 cm.Ein schlichter, geradezu puristischer Look zeichnet diese eiförmige Tischlampe aus. Die aus mundgeblasenem Glas gefertigte neue Version von „Uovo“ ist mit einem LED-Leuchtmittel ausgestattet. Sie strahlt ein warmes, einhüllendes Licht aus, das das schlichte, zeitlose Design besonders gut zur Geltung kommen lässt. „Uovo“ ist eine wahre Leuchtskulptur und prägt Ihre Räume mit ihrer faszinierenden, modernen Präsenz. Dank des Sockels aus lackiertem Metall steht „Uovo“ stabil und kann auch einfach direkt auf den Boden gestellt werden. „Uovo“ ist in drei verschiedenen Größen erhältlich und passt sich so allen Einsatzorten an. Und zu mehreren kombiniert bringt sie einen ganz besonderen Flair in Ihre Einrichtung. nur für den Inneneinsatz - Neuauflage des Originals von 1972 - inkl. LED-Lampe (fest verbaut, nicht austauschbar): 9W, 2700 K, Farbwiedergabeindex Ra > 80, 950 lm - IP 20, Klasse 3 - warmes, diffuses Licht. Lieferung gratis.

Anbieter: Made In Design
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Fontana Arte Scintilla AT1P150 Wandleuchte
Top-Produkt
208,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Qualität made in Italy. Direkte und/oder indirekte Lichtverteilung. Funktionale Wandlampe mit Schirm aus Borosilikatglas. Optional mit Metallreflektor für eine indirekte Lichtausstrahlung Fontana Arte Scintilla AT1P150 Wandleuchte: Dekorativer Funktionalismus, elegant umgesetzt Die Scintilla Wandleuchte, ein Produktklassiker aus dem Jahre 1972, besticht durch ihr funktionales Design und die metallischen Oberflächen. Geradlinig und minimalistisch erscheint das feingliedrige Gerüst der Leuchte – ein schimmerndes Zeugnis moderner Gestaltung. Die abgerundete Lampenfassung zeigt sich hierbei an zwei vorkragenden Armen befestigt, die ebenso wie die schlanke Wandbefestigung aus Stahl gefertigt sind. Sicherheitsblenden aus transparentem und sandgestrahltem Borosilikatglas schützen das Leuchtmittel. Das Licht erstrahlt nach oben und unten diffus gestreut. Soll die Lichtausstrahlung ausschließlich nach oben hin erfolgen, kann die Fontana Arte Scintilla AT1P150 Wandleuchte mit einem Metallreflektor versehen werden. Entworfen wurde die Wandleuchte von den italienischen Designern Livio und Piero Castiglioni. Zwei unterschiedliche Oberflächenfinishs machen es möglich, die für die eigene Einrichung passende Ausführung zu finden. Zur Auswahl stehen glanzvolles Chrom oder satiniertes Nickel. Beides unterstreicht die funktionale Linie der Fontana Arte Scintilla Wandleuchte perfekt.

Anbieter: Leuchtenland
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Uovo LED Tischleuchte / Glas - H 44 cm - Fontan...
576,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Fontana Arte Tischleuchte Glas Weiß satiniert. Masse: Ø 27 cm x H 44 cm - Kabel: L 200 cm.Ein schlichter, geradezu puristischer Look zeichnet diese eiförmige Tischlampe aus. Die aus mundgeblasenem Glas gefertigte neue Version von „Uovo“ ist mit einem LED-Leuchtmittel ausgestattet. Sie strahlt ein warmes, einhüllendes Licht aus, das das schlichte, zeitlose Design besonders gut zur Geltung kommen lässt. „Uovo“ ist eine wahre Leuchtskulptur und prägt Ihre Räume mit ihrer faszinierenden, modernen Präsenz. Dank des Sockels aus lackiertem Metall steht „Uovo“ stabil und kann auch einfach direkt auf den Boden gestellt werden. „Uovo“ ist in drei verschiedenen Größen erhältlich und passt sich so allen Einsatzorten an. Und zu mehreren kombiniert bringt sie einen ganz besonderen Flair in Ihre Einrichtung. nur für den Inneneinsatz - Neuauflage des Originals von 1972 - inkl. LED-Lampe (fest verbaut, nicht austauschbar): 9W, 2700 K, Farbwiedergabeindex Ra > 80, 950 lm - IP 20, Klasse 3 - warmes, diffuses Licht. Lieferung gratis.

Anbieter: Made In Design
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Buch - Geisterseher: Der dunkle Kristall
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Eigentlich wäre Max lieber in Berlin geblieben, doch seine Eltern ziehen mit ihm in den Schwarzwald um. Nicht genug damit: Schon bald gerät er dort in die Fänge einer Hexe. Die Freiheit winkt ihm erst, wenn er die Bruchstücke einer sagenhaften dunklen Kristallkugel beschafft. Also macht sich Max mit seinen beiden Mitgefangenen Paul und Eliane auf die Suche - dabei hilft ihnen, dass sie alle drei eine besondere Eigenschaft haben. Eine Eigenschaft, von der Max früher nichts ahnte - und die er nun braucht, um zu überleben.Anja Waltereit wurde 1972 in Berlin geboren. Sie arbeitet als Redakteurin, Reporterin und Moderatorin in der Nachrichtenredaktion von Arte. Seit 2004 lebt sie mit ihrer Familie in Freiburg und entdeckte den Schwarzwald nicht nur als Wandergebiet, sondern auch als Spielort für ihren ersten Fantasyroman 'Geisterseher - Der dunkle Kristall'.

Anbieter: myToys
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Waldemar Sjölander
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online. Gustav Waldemar Sjölander (b. Gothenburg, January 6, 1908 d. 1988) was a Swedish painter, printmaker and sculptor.Sjölander moved to Cuba and then to Mexico after World War II, where he exhibited in the Palacio de Bellas Artes in Mexico City for his first time. He taught painting at the Escuela Nacional de Artes Plásticas of the Universidad Nacional Autónoma de México and sculpture at the Escuela Nacional de Pintura, Escultura y Grabado "La Esmeralda". Some of his works are part of the collections of the Museo de Arte Moderno, Mexico City, and of the Göteborgs Konstmuseum, Gothenburg. He also participated in the 1960 and 1972 International Biennial of Sculpture in Tokyo, as well as in the 1961 Biennale de São Paulo.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Gesammelte Schriften, 10 Bde.
148,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Rémy Zaugg MalerRémy Zaugg (1943-&ndash,2005), geboren in Courgenay im Schweizer Jura, lebte und arbeitete in Basel und Mulhouse. Er war 'wie er gern betonte' vor allem Maler. Allerdings motivierten ihn schon früh grundsätzliche Fragen zur ästhetischen und ethischen Begründung von Wahrnehmung in Bezug auf Bilder, später Museen und Ausstellungen, Architektur und Stadt zu schriftlichen Äußerungen. Sein erstes großes Projekt war die kartografische Übersetzung der Reproduktion eines Cézanne-Gemäldes, die er noch als Student in den 1960er Jahren unternahm. Es war eine ungewöhnliche Form der Übersetzung synoptischer Bildwahrnehmungen und momentaner Beobachtungen in Begriffe und Notationen, und das in immer wieder neuen Anläufen. Darauf -folgten verschiedene Kooperationsanlässe für Projekte und gemeinsame Texte mit dem Ethnologen Jacques Hainard. Nach der großen Einzelausstellung im Kunstmuseum Basel 1972 erkannte Rémy Zaugg ein großes Unverständnis aufseiten des Publikums. In der Folge zog er sich zurück und begann die Arbeit an dem umfangreichen, bislang unveröffentlichten 500seitigen Manuskript "Du même à l'incertain" (1972&76, Bd. 2: "Vom Selben zum Ungewissen") & eine spannende Auseinandersetzung mit den impliziten Annahmen der konventionellen Druckgrafik und dem Ziel ihrer Dekonstruktion, sodann thematisch eng mit diesem Text verknüpft die Publikation "Die List der Unschuld", eine umfassende Analyse der "Six Steel Boxes" von Donald Judd im Kontext des Basler Kunstmuseums. Seitdem reflektierte Zaugg kontinuierlich schriftlich über die eigenen malerischen Projekte sowie die künstlerische Haltung und Arbeitspraxis. In den 1980er Jahren gesellten sich die Fragen zur Kunst im -öffentlichen Raum und zur Museumsarchitektur hinzu, in den 1990er Jahren boten verschiedene Kooperationen mit den Architekten Herzog & de Meuron Gelegenheit zur schriftlichen wie mündlichen Beschäftigung mit Architektur. Dabei spielte stets die Auseinandersetzung mit dem Gegenüber bei Zaugg eine wesentliche Rolle: ob nun mit den Kunstwerken -anderer Künstler (Cézanne, Judd, Giacometti), in der -kuratorischen Arbeit für den Künstler Balthasar Burkhard, in den Gesprächen mit dem Schrift-steller und Zeichner Pierre Klossowski, dem Kurator Jean-Christophe -Ammann und dem Genfer Sammler Jean-Paul Jungo. Die Form der Gespräche, etwa auch mit Herzog & de Meuron, spielten mit dem Rollenwechsel: Zaugg wurde von -diesen auf klassische Weise interviewt, suchte aber selbst das Gespräch und die Begegnung mit den -Menschen, mit denen er auch gemeinsam Projekte -realisierte. Zudem wählte Zaugg wiederholt die Briefform, um seine Überlegungen in kommunikativen Situationen zu verorten (an die Museumsdirektoren Edy de Wilde, Suzanne Pagé oder Dominique Bozo, den Galeristen Claes Nordenhake u. a.). Fragen der Malerei, ihre propädeutische Funktion für die Gestaltung der Welt auf der Suche nach der vorurteilsfreien Existenz des Menschen, blieben, welche Textform Rémy Zaugg auch immer wählte, sein bestimmendes Thema.Ausstellungen:Museum für Gegenwartskunst Siegen, 1/11/2015-6/3/2016Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía, Madrid, 7/4-28/8/2016

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Trümmersprachen zwischen Grammatik und Geschichte
97,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bibliographische Abkürzungen Aufstieg und Niedergang der römischen Welt. Hsg. von ANRW. H. TEMPORINI und W. HAASE. Berlin 1972ff. Actas del I coloquio sobre lenguas y culturas prerromanas Coloquio Salamanca (1974} de la penfnsula iberica. Salamanca 1974 (Acta Salamanti censia. Fil. y letras. 95). 1976 (1976) Actas del II coloquio sobre lenguas y culturas prerromanas _Coloquio Tübingen de la penfnsula iberica. Tübingen 1976 (Acta Salamanti censia. Fil. y letras. 113). 1,979 Convegno Pisa (1977) La Cultura Italica. Atti del Convegno della Socied Italiana di Glottologia. Pisa 1977 (Orientamenti linguistici. 5). Pisa 1978 Le Iscrizioni pre-latine in Italia. Rom 1977 (Accademia Convegno Roma (1977} Nazionale dei Lincei, Atti dei Convegni Lincei. 39). Rom 1979 Enciclopedia lingüfstica hispanica. Hsg. von M. ALVAR und ELH. anderen. Madrid 1960ff. Hommages a M. Niedermann (Collection Latomus. 23). FS. Niedermann (1956) Brüssel 1956 (1967} Beiträge zur Indogermanistik und Keltologie. Julius Pokorny FS. Pokorny zum 80. Geburtstag (lnnsbrucker Beiträge zur Kulturwissen schaft. 13). Innsbruck 1967 (1972) Homenaje a Antonio Tovar. Madrid 1972 FS. Tovar GM. + Inschriften- M. G6MEZ-MORENO, Suplemento de epigrafia iberica = Miscelaneas I (1949) 283-330 Nummer (1949} Miscelaneas. Historia, Arte, Arqueologfa. Primera serie: M. G6MEZ-MORENO, la antigüedad. Madrid 1949 MisceLlneas I. Historia de Espafia. Hsg. von R. MENENDEZ PIDAL. Madrid HE. 1947ff.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Zaugg, R: Rémy Zaugg: Gesammelte Schriften
180,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Rémy Zaugg – Maler / Theoretiker Rémy Zaugg (1943 –2005), geboren in Courgenay im Schweizer Jura, lebte und arbeitete in Basel und Mulhouse. Er war – wie er gern betonte – vor allem Maler. Allerdings motivierten ihn schon früh grundsätz liche Fragen zur ästhetischen und ethischen Begründung von Wahrnehmung – in Bezug auf Bilder, später Museen und Ausstellungen, Architektur und Stadt – zu schriftlichen Äusserungen. Sein erstes grosses Projekt war die kartografische Übersetzung der Reproduktion eines Cézanne-Gemäldes, die er noch als Student in den 1960er Jahren unternahm. Es war eine ungewöhn liche Form der Übersetzung synoptischer Bildwahrnehmungen und momentaner Beob achtungen in Begriffe und Notationen, und das in immer wieder neuen An läufen. Darauf folgten verschiedene Kooperationsanlässe für Projekte und gemeinsame Texte mit dem Ethnologen Jacques Hainard. Nach der grossen Einzelausstellung im Kunstmuseum Basel 1972 erkannte Rémy Zaugg ein grosses Unverständnis aufseiten des Publikums. In der Folge zog er sich zurück und begann die Arbeit an dem umfangreichen, bislang unveröffentlichten 500seitigen Manuskript »Du même à l’incertain« (1972–76; Bd. 2: »Vom Selben zum Ungewissen«) – eine spannende Auseinandersetzung mit den impliziten Annahmen der konventionellen Druck grafik und dem Ziel ihrer Dekonstruktion; sodann thematisch eng mit diesem Text verknüpft die Publikation »Die List der Unschuld«, eine umfassende Analyse der »Six Steel Boxes« von Donald Judd im Kontext des Basler Kunstmuseums. Seitdem reflektierte Zaugg kontinuierlich schriftlich über die eigenen malerischen Projekte sowie die künstlerische Haltung und Arbeitspraxis. In den 1980er Jahren gesellten sich die Fragen zur Kunst im öffentlichen Raum und zur Museumsarchitektur hinzu; in den 1990er Jahren boten verschiedene Kooperationen mit den Architekten Herzog & de Meuron Gelegenheit zur schriftlichen wie mündlichen Beschäftigung mit Architektur. Dabei spielte stets die Auseinandersetzung mit dem Gegenüber bei Zaugg eine wesentliche Rolle: ob nun mit den Kunstwerken anderer Künstler (Cézanne, Judd, Giacometti), in der kuratorischen Arbeit für den Künstler Balthasar Burkhard, in den Gesprächen mit dem Schrift steller und Zeichner Pierre Klossowski, dem Kurator Jean-Christophe Ammann und dem Genfer Sammler Jean-Paul Jungo. Die Form der Gespräche, etwa auch mit Herzog & de Meuron, spielten mit dem Rollenwechsel: Zaugg wurde von diesen auf klassische Weise interviewt, suchte aber selbst das Gespräch und die Begegnung mit den Menschen, mit denen er auch gemeinsam Projekte realisierte. Zudem wählte Zaugg wiederholt die Briefform, um seine Überlegungen in kommunikativen Situationen zu verorten (an die Museumsdirektoren Edy de Wilde, Suzanne Pagé oder Dominique Bozo, den Galeristen Claes Nordenhake u. a.). Fragen der Malerei, ihre propädeutische Funktion für die Gestaltung der Welt – auf der Suche nach der vorurteilsfreien Existenz des Menschen –, blieben, welche Textform Rémy Zaugg auch immer wählte, sein bestimmendes Thema.Ausstellungen:Museum für Gegenwartskunst Siegen, 1/11/2015–6/3/2016Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía, Madrid, 7/4–28/8/2016

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot